Christoph Pagalies 1968-1997

Diese Seite soll an Christoph Pagalies erinnern, der am 31. Mai 1997 nach einem 3/4 Jahr des Leidens an Krebs verstorben ist.

Christoph wurde nur 29 Jahre alt. Er studierte technische Informatik an der FH-Wedel und beendete das Studium nur Tage vor dem Ausbruch der Krankheit erfolgreich als Dipl. Ing. Schon seit seiner Schulzeit beschäftigte er sich mit der Software-Entwicklung, sowohl PD- und Shareware, als auch kommerziell. Viele Projekte haben wir zusammen geschrieben – sowohl zur guten, alten C–64 und Atari-Zeit wie auch auf dem Macintosh und dem Newton. So hat Christoph zusammen mit mir an Midi-Maze II (fast der komplette Editor stammt von Christoph), TurboAss, HyperText, Transfile Mac IQ, u.v.a.m. gearbeitet.

Die Mausefalle

Für das Studium mußten wir ein Pascal Praktikum einreichen, so begann Christoph die Mausefalle zu entwickeln. Die Mausefalle ist ein MausTausch-FrontEnd, das heißt, ein Offline-Reader für das [[http://www.maus.net|MausNet]]. Das MausNet ist ein Mailboxnetz, das im deutschsprachigen Raum mit weit über einhundert Mailboxen vertreten ist.

Durch den Maustausch kann mit Mailboxen Nachrichten tauschen und nachher lesen. Dies bietet mehrere Vorteile gegenüber dem konventionellen online-Lesen:

  • Man spart Telefongebühren, weil die Tauschzeit sehr viel kürzer ist als die Zeit, die man zum Lesen benötigt,
  • Die Mailbox wird schneller wieder frei, so daß mehr User die Mailbox frequentieren können, und
  • Man hat mehr Zeit, um sich seine Antworten in Ruhe zu überlegen.

Systemanforderungen

Um mit der Mausefalle arbeiten zu können, benötigt man:

  • Einen Macintosh
  • System 7.0 oder neuer
  • Mindestens 4 MB (eher 6 MB) Hauptspeicher (die Mausefalle selbst benötigt minimal 1 MB) Platz auf einem Volume (Festplatte), um eine Database anzulegen (je nach Lesegewohnheiten um 2 MB–5 MB oder mehr)
  • Ein Modem und ein Terminalprogramm, um mit der Mailbox zu tauschen.

Wie teuer ist die Mausefalle?

Die Mausefalle habe ich in Erinnerung an Christoph frei verfügbar gemacht, wer die Mausefalle jedoch länger als 30 Tage nutzt, muß eine Spende von mindestens 10 Euro an die Deutsche Leukämie-Forschungshilfe – Aktion für krebskranke Kinder e.V. überweisen.

Download

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *